Die Welt in seinem Kopf

 

Dorothée Schneider   konnte   in   ihrer   übe  r 20-jährigen   Tätigkeit   als   Trainerin einen weitgreifenden,
positiven  Wandel  in  der  Hundeszene  miterleben:  Veraltete  Ausbildungsmethoden,  die  den  Hund mit
Drill  und  Härte  in  ein  gewünschtes  Verhalten  zwingen,  sind  passé.  Die  gewaltfreie  Ausbildung und
Erziehung  unter  Berücksichtigung rassespezifischer Verhaltensweisen ist heute in aller Munde und setzt
neue Maßstäbe für ein harmonisches Miteinander zwischen Mensch und Hund.

Trotzdem  ist  ein  kritischer  Blick  auf die  vielen unterschiedlichen Methoden, die zum Einsatz kommen,
angebracht. Dabei  ist  es  ungeheuer spannend und hilfreich zu wissen, wie der Hund überhaupt lernt und
was sich in seinem Kopf dabei abspielt.

Das  vorliegende  Buch  vermittelt  auf  anschauliche  und  verständliche  Weise  dieses  Fachwissen rund
um  das  Thema  Lernen  bei  Hund  und  Halter.  Mit  diesem Wissen sind Sie in der Lage, Methoden und
Trainingsanweisungen  auf  ihre biologische Stimmigkeit hin zu überprüfen. Ist das Training „gehirngerecht“
aufgebaut?  Stimmt  die  angebotene  Ausbildungsmethode  mit  dem  Wesen  Ihres Hundes überein? Hat
der  Hund  Spaß  an  seinem  Training?  Dieses  Buch  hilft Ihnen außerdem, die Abeit einer Hundeschule
oder  eines  Trainers  fachlich  zu   beurteilen  und  Ihren  Hund   so   vor  unsinnigen   Übungsanleitungen,
überzogener Strenge und falsch gesteckten Trainingszielen zu bewahren.


                                                                                                                           zurück zur Übersicht